Ein Tempel mit einem schönen grünen Garten 

In Kyoto gibt es 17 Weltkulturerbestätten, eine davon ist Saihoji.
Der Spitzname für diesen Tempel ist „KOKEDERA(Moos-Tempel)“.
Das liegt daran, dass es hier einen sehr schönen, mit Moos bewachsenen japanischen Garten gibt.
Besucher besuchen diesen Tempel am Rande von Kyoto wegen seines schönen Gartens.

KOKEDERA ist ein Zen-Tempel, und bevor die Besucher den Garten besichtigen, müssen sie zunächst Sutra kopieren und zu Buddha beten.
Und die Gärten sind wunderschön gepflegt, und man wandert gerne durch sie.

Der Besuch dieses wunderschönen Tempels ist nur mit Reservierung möglich.
Eine Reservierung ist schwierig, und während der Touristensaison wird es noch schwieriger.
In der Vergangenheit konnte dieser Tempel wie jeder andere Tempel auch jederzeit besucht werden.
Allerdings haben zu viele Touristen den schönen Garten beschädigt.
Außerdem ist Lärm in diesem ruhigen Tempel nicht angebracht.
Und jetzt können nur noch diejenigen hierher kommen, die eine Reservierung vorgenommen haben.
Kinder, auch Säuglinge, werden nicht hereingelassen.
Es gibt jedoch einige wenige Tage im Jahr, an auch Kindern der Besuch möglich sind.
Natürlich wird von den Besuchern erwartet, dass sie gute Manieren haben.
Auf diese Weise bewahrt KOKEDERA seine Eleganz.

Mein kleines Reisebüro kann Ihnen bei der Reservierung helfen und Ihnen die Etikette erklären.
Reservierungen können eine Herausforderung sein, die aber gemeistert werden kann.

Ihre Reise Concierge